Sie brennt uns auf den Kopf, aber es gibt natürlich Menschen, die nicht genug bekommen! Deswegen haben wir uns die Mühe gemacht, und die sonnigsten Orte Österreichs erhoben.

Nicht weiter verwunderlich: der sonnigste Ort Österreichs liegt in Kärnten. Der glühende Himmelsball beglückt die Villacher auf deren Alpe gleich mehr als 2.000 Stunden (genau: 2052) im Jahr. Und es ist nicht weiter verwunderlich, dass auch die Lienzer wohlgebräunt mit einem Lächeln durchs Leben schreiten – sie folgen nämlich knapp dahinter mit nur einer Stunde weniger im Jahr.

Das Burgenland wirbt sogar ganz offiziell mit seinen Sonnenstunden und so schafft es auch Neusiedl in den 2.000er Klub. Dicht gefolgt übrigens von der Landeshauptstadt Eisenstadt, die vielleicht im nächsten Jahr diese magische Marke überspringen wird. Immerhin fehlt nur eine Stunde. Auch Graz darf in den Top-Ten nicht fehlen, rund um die Uni werden durchschnittlich 1.989 Stunden gemessen. Dann folgen Klagenfurt, die Laßnitzhöhe und Innsbruck.

Erst auf Platz 9 findet sich die Hohe Warte in Wien, den Hauptstädtern fehlen also im Vergleich zu den Villachern genau 3 ganze Sonnentage – kein Wunder dass der eine oder andere Wiener eher griesgrämig daherkommt. Den letzten Platz in dieser Reihung nimmt übrigens die Kanzelhöhe auf der Gerlitzen ein – die Kärntner belegen damit 3 von 10 Plätzen.

person
Checkmyplace.com
05. August 2019
Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir schätzen Ihr Feedback