Ja, es gibt sie, wirklich kalte Orte in Österreich! Die meisten liegen natürlich in den Bergen, da heißt es dann vor allem in den Wintermonaten: Warm anziehen!

Der kälteste Ort in Österreich im Jahresschnitt ist Obergurgl, die Durchschnittstemperatur liegt dort bei bitterkalten 2,2° Celsius. St. Jakob im Defereggental, Flattnitz und St. Leonhard können ebenfalls noch mit sehr kaltem Klima aufwarten, hier erreicht das Thermometer im Durchschnitt weniger als 4°.

Der am niedrigst gelegene Ort in diesem Ranking ist Tamsweg. Die Salzburger Gemeinde liegt auf 1026 m Seehöhe, die Bewohner müssen sich im Schnitt mit 5,2° zufriedengeben. Auch Karl Schranz, Österreichs legendärer Skirennläufer, muss sich als Ehrenbürger von St. Anton warm anziehen. Der berühmte Skiort am Arlberg bringt es auf lediglich 5° im Jahresschnitt.

Pusterwald, Kals, Seefeld, Mallnitz, Holzgau und Iselberg komplettieren die Top-Ten der österreichischen Kältepole. Brrrrrrr! #funfacts #checkmyplace #bigdata #proptech

Obergurgl, Suppengrün Wikipedia

Fotos: Obergurgl – Copyright, Suppengrün Wikipedia
person
Checkmyplace.com
11. September 2019
Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir schätzen Ihr Feedback